homeΙüber unsΙCafé TassoΙMorgensternΙKarl Ballmer SaalΙVeranstaltungenΙBücher Spenden
1 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Deutsche Chansons): Kitschtango 2.0

 

Eine Schauspielerin. Ein Musiker. Und Liebeliebeliebe.
Wir zerlegen die Liebe in ihre Einzelteile. Da wird sich unglücklich verliebt, sich glücklich geschieden, eine kleine Sehnsucht im Pfefferminzlikör ertränkt, da werden die schönsten (Neu)Rosenkränze geflochten. Und manchmal hängt der ganze Himmel voller Arschgeigen.
Wir singen uns durch die bittersüße Klaviatur der Liebe ­ wir sind von Kopf bis Fuß...


Elena Jansen - Gesang
Guido Coscia - Piano

Weitere Infos unter Kitschtango 2.0


Eintritt frei - Spende erbeten

13 Do 19:30
Morgenstern    Lesung: Zum Tag des Mauerbaus, Lesung mit Ernst Michael Schwarz: "Erwachsenwerden in der DDR"

 

Dies ist die Erzählung eines Jungen, der 1947 in Leipzig geboren wird, in der SBZ und später in der DDR aufwächst. Was macht eine glückliche Kindheit und Jugend aus? Wie lebt man zwischen einem behüteten, bügerlichen Elternhaus, Erzählungen von Vertreibung, der Zeit im Thomaner Chor, den vielen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in der DDR und den weltpolitischen Ereignissen der 1950er und 1960er Jahre? Was wird wirklich wichtig für das eigene Leben? Die Jahre im Internat, die erste Liebe, die neue Musikszene - all das wird hier aus den Augen des Heranwachsenden beschrieben. Ein persönliches Stück deutscher Geschichte, ein plastischer Einblick in eine etwas andere Biographie zwischen den Welten.

 


Eintritt frei - Spende erbeten

21 Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Jenny Schon "Wespenzeit"

 

Der Roman schildert in der Ich-Perspektive die politischen Geschehnisse in West-Berlin während der 60er-Jahre. Fasziniert von Entwicklung Chinas unter Mao und abgestoßen vom anhaltenden Vietnamkrieg der USA, taucht die Erzählerin immer tiefer in die linke Szene ein. Gleichzeitig versucht Sie, ein eigenes, selbständiges Leben aufzubauen und sich vom Ehemann oder etwa auch ihrem korrupten Chef mit Nazi-Vergangenheit zu emanzipieren. "Jenny Schon versteht es, Autobiographisches, Fiktives und Dokumentarisches so zu verbinden, dass 1967 nicht nur eine Jahreszahl bleibt!", schreibt Verleger Michael Fischer.
Es liest die Autorin selbst.

Webseite der dahlemer verlagsanstalt


Eintritt frei - Spende erbeten

26 Mi 20:00
Café Tasso    Lesung: Straßenmädchen (Blaues Herz)

 

Vor fast genau fünf Jahren hatten die Straßenmädchen ihre erste Lesung auf einer Berliner Bühne. Seitdem sind sie an 19 Orten aufgetreten und durften 23 Gastkünstlerinnen und -künstler begrüßen. Gerade hat AnnA alias Petra ihren ersten Roman veröffentlicht und ihr 73. Kleid erworben. Karen hat ihr ungefähr 3571. Bild gemalt. Christiane ist immer noch nicht ihren ersten Marathon gelaufen.

So viele Primzahlen feiern die Straßenmädchen in ihrer 37. Lesung. Dabei holen sie nach, was sie seit drei Jahren vor sich herschieben: Biggi Barbie muss endlich sterben! Wir freuen uns auf Nepumuk Riva, unseren Gastmusiker bei dieser historischen Lesung.

www.strassenmaedchen.wordpress.com

www.facebook.com/strassenmaedchen.blaues.herz


Eintritt frei - Spende erbeten

27 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Storyatella - Berliner Kurzgeschichten

 

Der Literatursaloon Lunge existiert seit 16 Jahren. Seit 6 Jahren lesen Autoren und Autorinnen jeden letzten Donnerstag des Monats im Café Tasso ihre Geschichten einem wachsenden Publikum vor. Die Vielzahl der Texte brachte viele Augen zum Leuchten, regte Gedanken an, provozierte zustimmende und kritische Bemerkungen, jedoch blieb kaum ein Gast ungerührt.

Neuerdings gibt es zusätzlich zu den Kurzgeschichten musikalische und/ oder poetische Beiträge, wodurch die Abende im Literatursaloon Lunge noch einmal eine ganz andere Note erhalten.

Durch das langjährige Bestehen des Literatursaloons und die zunehmende Qualität der Texte inspiriert, gründeten zwei Autoren die Geschichtenzeitschrift STORYATELLA. In ihr erscheinen zahlreiche Geschichten von Autoren und Autorinnen des Literatursaloons.

Wir freuen uns, Sie bei einer der nächsten Lesungen als Neu- oder Stammpublikum begrüßen zu dürfen.

An diesem Abend präsentiert Storyatella Berliner Shortstories zum Thema Kostümzwang.

Es lesen: Oliver Bauer, Thorsten Falke, Stefan W. Thielke, Lydia Kraft


Eintritt frei - Spende erbeten

28 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz/Swing): Lizzy McPretty im Swingerclub

 

LIZZY McPRETTY IM SWINGERCLUB - die verheißungsvollen Leipziger Swinger. Die Formation, bestehend aus drei, dem frühen Jazz und Swing verfallenen Musikidealisten, überzeugt durch Qualität und Leidenschaft.

Mit Stimmgewalt und minimaler Instrumentierung heben sie Schätze der Rhythm & Blues-Ära oder längst vergessene Countryspezialitäten ans Licht und präsentiert sie in einem neuen, äußerst charmanten Gewandt. Neben der liebevollen Aufarbeitung altbekannter Klassiker, sowie längst vergessener Lieblingsstücke, legen sie ihr Augenmerk auch auf eigene Kompositionen, arrangiert mit ebendiesem Old-Time-Feeling knisternder Vinylkuriositäten.

Mit der bewussten Abweichung von der klassischen Besetzung eines Jazztrios, beschreiten sie bei der Interpretation von Stücken die durch Django Reinhardt, Hank Williams oder Ray Charles bekannt wurden, neue Wege.

Mark Hempel - Gitarre
Christian Bauer - Posaune & Schlagwerk
Ulrike Lichtenberg - Gesang

Weitere Infos unter Lizzy McPretty im Swingerclub


Eintritt frei - Spende erbeten

29 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Welt/Folkmusik): Begleri

 

"Begleri" ist ein Quartett aus Geige, elektrischem Oud, Kontrabass und Schlagzeug, das Melodien aus der gesamten mediterranen Region auf die Bühne bringt, die durch vom Jazz und Rock inspirierten Beats unterstützt werden. Die Band wurde in einem Stadtteil im Süden Tel Avivs gegründet, wo die Bandmitgleider Seite an Seite lebten und wo sie sich jahrelang regelmäßig im Innenhof trafen, um die erfolgreiche Umsetzung verschiedener Projekte zu diskutieren und zu planen.

"Begleri" ist das erste ihrer Projekte, das zum Ziel hat, die verschiedenen musikalischen Hintergründe und Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder zu kombinieren.

Die Band verschmilzt Jazz mit arabischen Klängen, Hip Hop Beats mit den traditionellen Liedern des Balkans, und nordafrikanische Rhythmen mit Popmelodien, von denen alle in einem einzigartig verstärkt-akustischen Klang gespielt werden.

 

Nimrod Atzmon - Oud
Johanna Riethmueller - Geige
Nitai Kadosh - Kontrabass
Amir Pinhasi - Schlagzeug


Weitere Infos unter Begleri und Video

 

 


Eintritt frei - Spende erbeten

KooperationPresseMitarbeitenBuchweitergabeLinksKontaktImpressum