homeΙüber unsΙCafé TassoΙMorgensternΙKarl Ballmer SaalΙVeranstaltungenΙBücher Spenden
3 Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag und Gespräch mit Andreas Laudert: „Ist denn hier ein Schloss?“ – Kafka und Berlin

 

Teil der Vortragsreihe „Lebenswege“


Noch viel mehr als abstrakte Gedanken oder leuchtende Ideen können uns die Lebenswege konkreter Menschen berühren und ermutigen, die eigenen Lebensfragen ernst zu nehmen, dem eigenen Denken zu vertrauen und im Ringen mit Widerständen Impulse zu gestalten. Mit dem Blick auf verschiedene Persönlichkeiten wollen wir Anregungen geben und in Vortrag und gemeinsamer Diskussion nachforschen, was aus diesen Lebenswerken auch heute noch spricht.  

 

Vielleicht hat Franz Kafka weniger in den Inhalten seiner Romane unsere Zeit vorweggenommen als vielmehr durch seine "Medialität" im weitesten Sinne, durch sein prozesshaftes Schreib-Leben. Auch sein Berlin-Aufenthalt 1923/24, im Todesjahr, blieb fragmentarisch, ein Keim. Kafka war ein Werdender: in der Interaktion mit den Anderen und der unheimlichen Welt - wie seine Figur K. im letzten Romanfragment " Das Schloss ". Ein Mensch und Autor, der niemals "war", sondern - wie Berlin - immer nur wird. Und daher als Projektionsfläche geeignet scheint.

Der Abend möchte das besondere Verhältnis Kafkas zur Gegenwart beleuchten - in einer Stadt, deren Identität ebenfalls nicht restauriert werden kann.

 

Andreas Laudert, geb. 1969, ist freier Autor und Lehrer für Ethik und Deutsch an der Freien Waldorfschule Prenzlauer Berg. Nach einem Studium an der Universität der Künste Berlin und an der Freien Hochschule der "Christengemeinschaft" publiziert er zu verschiedenen kulturellen und gesellschaftlichen Themen und ist Mitwirkender am Philosophicum Basel.

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V. Kontakt: Clara Steinkellner,


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

3 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert ( Cinematic Indie Folk): Dorothy Bird

 

Dorothy Bird ist die Schöpfung der Berliner Sängerin und Songwriterin Julia Fiebelkorn. Ihre Lieder verbinden unterschwellig naive Wunder mit der delikaten Intimität des Alltäglichen – handgemachter, poetischer und gefühlvoller Cinematic Indie Folk erkundet die Schönheit und Fragilität des menschlichen Wesens. Die Band ist frei ohne Drums und genießt ihre dynamischen Wellen - mit dem Cello mal als zweiter Stimme, mal als Rhytmuselement und einem breiten umarmenden Bass. Die Songs sind ernst, aber nicht schwer. Die Komplexität des Lebens schwingt immer mit.


Julia Fiebelkorn - Gesang, Ukulele
Natasha Jaffe - Cello
Sven Mühlbradt - Bass
Neno John - Gitarre

Weitere Infos unter dorothybird.de


Eintritt frei - Spende erbeten

4 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Fingerstyle guitar): Attila Vural

 

Seit seinen ersten Kompositionen, die in die frühen neunziger Jahre zurückreichen, zeichnet sich Attila Vurals Musik durch diese kreative Mischung verschiedener Einflüsse aus, die in seinen eigenen Interpretationen ebenso wie in denjenigen der verschiedenen Formationen, deren Stil Vurals Arrangements geprägt haben (Saf-Inütill, Approaches), seine eigenständige Handschrift erkennen lassen.

Sein unverkennbarer Stil, der eine perkussiv gespielte Gitarre mit subtilen klassischen Saitenklängen vereint und dabei gänzlich ohne zusätzliche Effekte auskommt, ist in musikalischer und technischer Hinsicht unüberhörbar durch das Schaffen des deutschen Gitarristen Claus Boesser-Ferrari beeinflusst. Daneben erhielt Vural aber auch wichtige Impulse durch die experimentellen Variationen des Gitarristen Andy Summers.

Ob auf Tonträger oder auf der Bühne: Wer mit Attila Vural die Reise antritt, wird Orte aufsuchen, die zu entdecken man einer Solo-Gitarre gar nicht zutrauen würde.

 

Weitere Infos unter www.lavural.com


Eintritt frei - Spende erbeten

7 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Vokaljazz): The Good Old Good Ones

 

"The Good Old Good Ones" spielen die "good old good songs", jene seltenen und besonderen Melodien aus den Anfangstagen der Jazzmusik am New Yorker Broadway. In Berlin ansässig, verleihen die drei Mitglieder der international besetzten Formation ihrer geteilten Leidenschaft für einzigartige Musik Ausdruck und erwecken lange vergessenes Jazz-Repertoire wieder zum Leben. Geformt wird das Trio durch Pianist Declan Forde, Bassist James Banner sowie Sängerin und DownBeat Award-Preisträgerin Mirna Bogdanovic.


Eintritt frei - Spende erbeten

9 Do 19:30
Karl Ballmer Saal    Offene Arbeitsgruppe: Inspirationen für die Zivilgesellschaft – Offene Arbeitsgruppe der Freien Bildungsstiftung mit Thomas Brunner und Clara Steinkellner

 

Seminaristische Grundlagenarbeit, Bewegungsübungen, Gesprächsrunden zu den Weltnachrichten und Projektvorstellungen – mit diesen Schwerpunkten möchten wir eine regelmäßige Zusammenarbeit (jeden 3. Do. im Monat) pflegen, die für den Einzelnen persönlicher Lern- Üb- und Refelexionsraum sein kann, und gleichzeitig eine gegenseitige Unterstützung im weiten Arbeitsfeld der Zivilgesellschaft fördert.

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung in Kooperation mit SinneWerk e.V.

Kontakt und nähere Informationen: Clara Steinkellner, clara.steinkellnersinnewerk.de

Wir sind eine kontinuierlich arbeitende Gruppe, bei Voranmeldung aber offen für Interessierte!


Ermöglichungsbeitrag: 5-25€

9 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Die Unerhörten

 

"Die Unerhörten" sind kreative, talentierte Autorinnen und Autoren, die mit großem Engagement unerhörte Literatur schreiben und ihre Texte seit 2009 gemeinsam in Berlin vorlesen. Das Besondere an den "Unerhörten Leseabenden" ist die breitgefächerte Individualität der Schreibstile. 2011 waren "Die Unerhörten" nominiert zur besten Lesebühne Berlins.

An diesem Abend präsentieren sie Texte unter dem Motto "Im Keller"

Mehr auf der Homepage...


Eintritt frei - Spende erbeten

10 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Weltmusik): BiOS

 

Das dänisch-deutsche Duo BiOS kreiert entspannte Klangwelten zwischen überraschend lebendigem Ambient, vielfältiger Weltmusik und intensivem Lounge-Jazz. Vom meditativen Chill-Out über verschmitzte Zwiegespräche und auf Wunsch auch beiläufig tanzbarer Trance ist alles möglich.

Orientalische Musik, indische Flöten und prägnante Didgeridoo-Rhythmen verbindet BiOS mühelos mit fein abgestimmten elektronischen Sounds und Beats zu einer Musik, die tief blicken lässt und gleichzeitig auch einfach nur gut tut.

Der erfahrene dänische Keyboarder und Flötist Henning Flintholm und der Berliner Didgeridoo-Pionier Marc Miethe passen BiOS ́Intensität souverän an die Umstände an.

Weitere Infos unter BIOS


Eintritt frei - Spende erbeten

10 Fr 20:00
Café Tasso    Ausstellung: Giulia Spugnoli

 

“Oft wird mein Blick auf einfache Szenen gelenkt, sie berühren mich, öffnen meine Augen, stacheln meine Sensibilität als Malerin an. In diesen Szenen erkenne ich „Rohe Schönheit“- „Bellezza rude“. Rohe Schönheit, die aus allem, nicht Perfekten unserer Zeit besteht. Eine Art Blues-Liebeslied. Eine Suche nach der Poetik um die rohe Schönheit der Arbeiterklasse darzustellen, im Kontrast zur künstlichen global-kapitalistischen Pseudo-Kultur der Massenmedien, die nur Reichtum und Berühmtsein als einziges Schönheitsmodell vorschlägt. Ich versuche die Aufmerksamkeit  auf vergessene Gesichter, auf Einblicke, auf reelles Leben zu lenken. Ich folge der Tradition des Künstlers als Zeuge seiner historischen Zeit, als sozialer Protagonist, als kultureller Dolmetscher, als Malerin." - Giulia Spugnoli im Mai 2016

 

Am Abend der Ausstellungseröffnung wird es ein Konzert mit BiOS geben.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli zu sehen.


Eintritt frei - Spende erbeten

11 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Folk/Pop): Eland Gray

 

Eland Gray ist derzeit einer der berühmtesten und wegweisendsten Indie Musiker in Südafrika. Sein einzigartiger Stil verbindet reiches, launisches Songwriting mit einer Vielzahl von alternativen Gitarrentechniken und Präzision Multi-Tasking. Nach 7 Jahren Festivals und Konzerttouren in Südafrika und Europa (unter anderem als Support für Ninja Tune Fink), hat er sich einen Kultstatus und eine spannende Zukunft geschaffen.

 

"A virtuoso display of left- field indie- folk mastery" - Rolling Stone.


“Spellbinding, epic soundscapes of surrealistic intensity… rupturing the mould of the conventional singer-songwriter” - Mail & Guardian


Weitere Infos unter www.elandgray.com


Eintritt frei - Spende erbeten

14 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz): Van Huffel/Blaser/Lang/Heather

 

Der Saxophonist Peter Van Huffel wurde von Raul da Gama von All About Jazz als "einer der intensivsten Performer an diesem Instrument" beschrieben. Er ist der Bandleader des Berliner Punk-Jazz-Trios GORILLA MASK, er leitet zusammen mit der belgischen Vokalistin Sophie Tassignon das Avant-Chamber Ensemble House of Mirrors und performt in einer Reihe von anderen regelmäßigen musikalischen Settings, wie der Berliner Band The Scrambling EX, dem New Yorker Trio BOOM CRANE und dem Duo KRONIX.

 

Peter Van Huffel - Altsaxophon
Samuel Blaser - Posaune
Andreas Lang- Kontrabass
Steve Heather - Schlagzeug


Eintritt frei - Spende erbeten

16 Do 20:00
Café Tasso    Lesung und Musik: Michael W. Geisler: Die Reise dauert länger als sieben Tage

 

Lesung mit musikalischer Begleitung durch Maren Bockskopf (Querflöte und Klavier)

 

Richard heißt der Held, von dessen Leben der Roman berichtet. Ende 20 ist er, als er desillusioniert ein Theologiestudium abbricht und sich zu einer Reise entschließt, die ihn bis nach Kirgistan in die Steppe, zu einem Schamanen führt. Die Erfahrungen, die ihn dort erwarten, sprengen in ihm auf sanfte Weise das alte Verständnis der Wirklichkeit und bringen das Neue, das als Sehnsucht schon immer in ihm schlummerte, zum Vorschein.

Dieses Buch nimmt den Leser mit auf eine große Reise. Der Roman trägt die alte Weisheit des Schamanenwegs in die Moderne. Das Buch lädt den Leser ein, diesen Weg mitzugehen und sein Erdendasein neu und anders zu betrachten.

 

Veranstalter: Katharina Siewert

Weitere Informationen: www.einschamanenweg.de


Eintritt frei - Spende erbeten

17 Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Irina Marjell "Geschichten über Oma - Geschichten aus Neukölln"

 

Irina MarjellWoran erkennt man, dass jemand vom Teufel besessen ist? Was hat Hitler mit dem Kartoffelangebot im Supermarkt zu tun? Und was ist eigentlich ein Tropfenfänger?
Antworten gibt es am 17. Juni im Morgenstern - Antiquariat und Café in Steglitz, wenn Irina Marjell ihre „Geschichten über Oma“ liest.

„Wer Irina Marjell fragt, was sie da tut, bekommt schon mal zur Antwort, sie puzzele. Ein erzähltes Puzzle, ein Porträt zusammengefügt aus Zitaten, Anekdoten und Episoden, die sich nach und nach zu einem Gesamtbild verdichten.“ - Berliner Morgenpost


Eintritt frei - Spende erbeten

17 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Weltmusik): Jagaresh

 

Melodien und Rhythmen aus Indien und Afrika, mystische Lieder, Jazz, Pop und Weltmusik öffnen den  Raum  für   ein  besonderes   Konzert-Erlebnis. Jagaresh schafft in seinen Konzerten einen intimen Raum, in dem zwei Menschen ihre Leidenschaft für Musik mit dem Publikum teilen. Die Songs  wechselt zwischen dichtem rhythmischen Geflecht und atmosphärischer Weite, spannen den Bogen von anspruchsvollen Jazz-Improvisationen bis zu meditativen Klangteppichen.

Stefan Jagemann - Piano, Percussion, Stimme
Christoph Renner - Percussion, Melodion, Stimme

Weitere Infos unter www.jagaresh.de


Eintritt frei - Spende erbeten

18 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz/Groove/Funk): STILL IN THE WOODS

 

Still ist es geworden in den Wäldern, seitdem Anna, Robert, Raphael und Jakob sich aufgemacht haben, die weite Welt zu erkunden. Inzwischen haben sie sich tatsächlich über die gesamte (ostdeutsche) Welt verstreut und so ist in ihrer Musik sowohl Jazziges aus Berlin als auch Funkiges aus Dresden und Poppiges aus Leipzig präsent. Ein fresher Chord hier, eine hippe Bassline da, dann das Ganze ordentlich umrühren und schon ist er fertig: der Groove, der Annas Soul-Stimme voll zur Geltung bringt. Sie formt wunderschöne Melodien und versieht die einzelnen Töne mit passenden Wörtern. Nach diesem Rezept entstehen Songs, die abgerundet im Geschmack sind und doch immer wieder überraschend explodieren können.


Anna Hauss - Gesang
Robert Wienröder - Piano
Raphael Seidel - Kontrabass
Jakob Hegner - Schlagzeug


Weitere Infos unter  STILL IN THE WOODS


Eintritt frei - Spende erbeten

21 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz): WHITE NOISE TRIO

 

Unangestrengter, melodischer Trio-Jazz, bei der die Gleichberechtigung (der Instrumente) mal nicht nur angestrebt, sondern auch groovig umgesetzt wird. 2015 zusammengefunden, entstehen seitdem ständig neue eigene Kompositionen, meist locker aus der Hand beim freien Improvisieren. Beinflusst u. a. von Avishai Cohen, EST, Keith Jarrett und dergleichen werden gern auch Stücke anderer Musiker interpretiert - White Noise versteht sich als weiße Leinwand für die Farbspiele diverser musikalischer Einflüsse und persönlicher Eingebungen...

Robin Hartkopf - Schlagzeug
Stefan Merz - Klavier
Florian Dupuy - Kontrabass

 

Weitere Infos unter whitenoisetrio.com


Eintritt frei - Spende erbeten

24 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Vokaljazz - Standards): The Marithé Van der Aa Quartet

 

Treffen sie das Marithé Van der Aa Quartet, ein junges und dynamisches Jazz Ensemble, gegründet von der Belgisches Jazz Sängerin Marithé Van der Aa. Ständig nach einem Gleichgewicht von traditionellem Jazz und modernen Klängen aus der Gegenwart strebend, bedienen sie sich an den bekannten Jazz-Standards machen ihre eigene Musik daraus.

 

Andreas Kunert - Schlagzeug
Jonathan Nagel - Kontrabass
Daniel Schwarzwald - Piano
Marithé Van der Aa - Gesang

 

Weitere Infos unter the Marithé Van der Aa Quartet


Eintritt frei - Spende erbeten

25 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Balkan/Gypsy): Ciapata Express

 

Ciapata Express ist eine Potsdamer Band, die sich seit Sommer 2015 der lebensbejahenden und kraftvollen Tanzmusik Osteuropas verschrieben hat.
Die Musiker kommen aus den verschiedensten Genres, die der Musik von Ciapata Express einen ganz besonderen und eigenen Klang verleihen. Das Repertoire umfaßt traditionelle und moderne Balkan- und Zigeunermusik zum Beispiel aus Ungarn, Serbien, Mazedonien und Albanien. Unbändige Spielfreude und emotionsgeladene Tanzmusik sind der Startpunkt, an dem Ciapata Express die Menschen, die Lust am Tanzen und ein Herz für diese Musik haben, herzlich willkommen heißt.

Weitere Infos unter Ciapata Express


Eintritt frei - Spende erbeten

28 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz): Hund und Hybris

 

"Hund und Hybris" erählt von der Unernsthaftigkeit des Seins.
Von den schönen kleinen Dingen im Leben. Von Nostalgie an unser erstes gestohlenes Pferd.
Vom spielen am Teich, mit dem dicken Nachbarsjungen und von der heuristischen Evolution.
Von Clowns und Firlefanz und ekstatischem Affengetanz.
Von nebulösen Gestalten und Zeit zum Innehalten.
Und davon, dass die guten Tage noch nicht gezählt sind.


Malte Bogner - Piano, Kompostion
Nico Lengauer - Saxophon, Komposition
Alistair Duncan - Posaune
Sidney Werner - Kontrabass
Alexander Schildhauer - Schlagzeug

 

Weitere Infos unter Hund und Hybris


Eintritt frei - Spende erbeten

30 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Storyatella - Berliner Kurzgeschichten

 

Lesebühne veröffentlicht Jubiläums-Buch

Seit fünfzehn Jahren heißt es an jedem letzten Donnerstag im Monat "Wir lesen auf Lunge" - Berliner Autorinnen und Autoren stellen eigene Texte vor. Dank wechselnder Themen ist für Abwechslung gesorgt. Bei Kaffee, Bier und kleinen Snacks genießt ein ständig wachsendes Publikum im Café Tasso rund zwei Stunden lang literarische Delikatessen, die tiefsinniger, abwechslungsreicher und innovativer daherkommen als die meisten klassischen Lesebühnen-Kalauer. Inzwischen ist der Literatursaloon Lunge auch zum Magneten für Musiker geworden, die das künstlerische Sahnehäubchen hinzufügen.

Am 30. Juni findet die 150. Lunge-Lesung statt. Ein derart langer Atem ist im freien Berliner Kulturbetrieb ungewöhnlich. Anlass genug für die ausdauernden Literaten, siebzehn der schönsten Texte aus den vergangenen Jahren in einer Jubiläums-Anthologie zusammenzustellen. 'Wir lesen auf Lunge' kann vor Ort erworben oder online bestellt werden unter www.storyatella.de.

Sie sind alle herzlich eingeladen, wenn heute abend Oliver Bauer, Andreas T. Vornehm, Werner Lutz Kunze, Lydia Kraft, Stefan Thielke plus Gäste Kurzgeschichten und Gedichte zum Thema: "...liegen geblieben" vorstellen werden.


Eintritt frei - Spende erbeten

KooperationPresseMitarbeitenBuchweitergabeLinksKontaktImpressum