homeΙüber unsΙCafé TassoΙMorgensternΙVereinΙVeranstaltungenΙBücher Spenden
11

Januar

So 12:00
Karl Ballmer Saal    Indoor-Flohmarkt: Flohmarkt im Saal

 

Wir laden Euch herzlich ein

zu unserem ersten Flohmarkt im Saal!

 

Ob Klamotten, Trödel, Kitsch, Spielzeug oder sogar das ungeliebte Weihnachtsgeschenk - bei uns finden gebrauchte Dinge ein neues Zuhause!

Von 12.00 bis 19.00 Uhr darf getrödelt, verkauft, gefeilscht und gekauft werden.

 

Das SinneWerk wird mit einem großen Buch-Stand vertreten sein.


Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

 

*****************************************************************

 

*******Achtung! Unsere Stände sind ausgebucht.*********

 

Kontakt: flohmarkt(ät)sinnewerk.de

 

 

(Kein Eintritt)


Eintritt frei - Spende erbeten

30

Januar

Fr 19:00
Karl Ballmer Saal    Vernissage: Mischa Pitskhelauri "Musen"

 

Mischa Pitskhelauri, geboren 1968, in Tiflis (Georgien), studierte dort an der Akademie der Schönen Künste Malerei.1998 lernte er die Heilpädagogik kennen und in den darauffolgenden Jahren arbeitete er zusammen mit auffälligen Jugendlichen in Georgien, Russland und Deutschland. Seit 2008 ist er wieder malerisch tätig, erste Ausstellungen in der Staatsgalerie Bamberg und im Coburger Kunstverein. Aufmerksamkeit erweckte seine Serie „Der verwunderte Held“ – eine Gegenüberstellung des westlichen Epos „Parzival“ mit dem östlichen Epos „Mann im Panterfell“ (Malerei, Siebdruck, Wandarbeit, Lichtinstallation). Seit 2010 lebt und arbeitet er in Berlin.

 

Die im Karl Ballmer Saal ausgestellten Arbeiten aus dem Zyklus „Musen“ gehören zur Bamberger Periode und stellen die Ergebnisse der Auseinandersetzung mit dem Wesen der Musen bzw. deren Bedeutung für den Menschen malerisch dar.

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178 6152189

 
Flyer 


Eintritt frei - Spende erbeten

30

Januar

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag: Warum Denken eine Kunst ist – Strömungen moderner Kunst und die anthroposophische Erkenntnistheorie

 

Akademie-Vortrag mit Mischa Pitskhelauri

 

Hat Anthroposophie nur den Inhalt, den man in sich trägt und mit dem man lebt, oder hat Anthroposophie auch eine bestimmte Erkenntnismethode, die man im Leben anwenden kann? Wenn ja, welche ist das? Und was kann man dadurch gewinnen? Die Qualität des Denkens hängt weniger von dem gerade zu denkendem Inhalt, sondern viel mehr von der Art bzw. Methode ab, wie die Denkinhalte behandelt werden. Hier liegt auch die Analogie zur Kunst denn auch dort geht es weniger um das „Was?“ sondern im Wesentlichen um das „Wie?“

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178 6152189


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

31

Januar

Sa 10:00
Karl Ballmer Saal    Seminar: Mischa Pitskhelauri "Warum Denken eine Kunst ist"

 

Vertiefendes Seminar zum Vortrag am 30.1.

mit Mischa Pitskhelauri

Die Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, sich mit der anthroposophischen Erkenntnismethode praktisch auseinander zu setzen – Konzentrationsübungen, zeichnerische und dichterische Einheiten werden durchgeführt und helfen die Methodik besser zu verinnerlichen.

Voranmeldung erbeten!

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189


Ermöglichungsbeitrag: 8-38€

13

Februar

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag: Tim Mergelsberg "Wirtschaft, Werte, Miteinander – Unternehmerisches Handeln zwischen Wirtschaftlichkeit und Sinnschöpfung"

 

Akademie-Vortrag mit Tim Mergelsberg

 

Wie können Unternehmen lebensförderlich handeln, ohne
den Blick auf die Rentabilität zu verlieren? Welche Aufgaben können Unternehmen in einer sich transformierenden Gesellschaft leisten und welche Bedürfnisse können sie befriedigen?
– In seinem Vortrag geht der Jungunternehmer Tim Mergelsberg der Frage nach dem Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichen Zwängen und der Notwendigkeit nach sinnbehaftetem Wirtschaften in unternehmerischen Betrieben nach und skizziert anhand seiner eigenen Unternehmung sowieanderen Beispielen Werteorientierung bei Unternehmen im solidarischen Wirtschaften. Dabei sollen Lösungsansätze für einen Wandel im Selbstverständnis unternehmerischen Handelns gesucht und diskutiert, sowie gesellschaftliche
Ansätze skizziert werden, in denen Unternehmen dem Wohl der Allgemeinheit dienen.


Tim Mergelsberg lebt in Berlin und erprobt dort mit seinem Unternehmen »sagaan«, wie
sozial-ökologisches Wirtschaften in internationalen Handel und Produktion funktionieren kann. Er hat den uralten Werksto Birkenrinde neu entdeckt und lässt Produkte nach alter handwerklicher Tradition fertigen, setzt das Naturmaterial aber auch im modernen Kontext ein und ist an
der Entwicklung neuartiger Verfahren und Produkte beteiligt. Seit rund einem Jahr bendet sich »sagaan« in den Räumen des SinneWerk und steht in fruchtbarem Austausch mit der
Freien Bildungsstiftung und den kulturellen Veranstaltungen im Karl Ballmer Saal.

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

20

Februar

Fr 19:00
Karl Ballmer Saal    Workshop: Organismus Bienenvolk

 

Wege in eine lebensfördernde Gesellschaft für Biene - Mensch - Natur

Ein Workshop für Imker/innen und Interessierte

Workshop vom 20.02. bis 22.02.2015

 

Mit Martin Dettli (Wanderimker und Bienenforscher, Präsident der Arbeits-Gruppe Naturgemässe Imkerei AGNI in der Schweiz) Hugo Löffel (Schweizer Imker und Lehrer einer „exotischen“ Schule)

Moderation: Heinz Risse und Rainer Kaufmann

 

Veranstalter:

Regionalgruppe wesensgemäße Bienenhaltung Berlin – eine Initiative von Mellifera e.V.

Landesarbeitsgemeinschaften Demeter Sachsen und Berlin-Brandenburg

Prinzessinnengarten/ Nomadisch Grün gemeinnützige GmbH

SinneWerk e.V.

 

Ausführliche Infos und Anmeldung (bis 7. Februar!) auf http://prinzessinnengarten.net

unter  > Was passiert im Garten? > Workshops

 

Kostenbeitrag 130 Euro / 100 Euro ermäßigt (inkl. Verpflegung)

 

 


Eintritt frei - Spende erbeten

20

März

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag: Dr. Stefan Schmidt-Troschke "Patienten und Bürger als Ko-Produzenten ihrer Gesundheit – Visionen für ein Gesundheitswesen der Zukunft"

 

Vortrag und Gespräch mit Dr. Stefan Schmidt-Troschke

 

Die Medizin hat in den letzten 100 Jahren schier unfassbare Fortschritte gemacht. Möglichkeiten von Diagnose und Therapie haben dem modernen Menschen zu neuen Lebenschancen verholfen. Ein Sozialsystem ermöglicht es, dass diese Leistungen in Anspruch genommen werden können. Menschen haben sich an die schnelle Hilfe gewöhnt und klagen ihre Ansprüche darauf ein. Und was stellen wir fest? 20 Prozent aller Menschen in Deutschland leiden unter Depressionen, der Anteil chronischer Erkrankungen nimmt bereits bei Kindern deutlich zu. Könnte es sein, dass wirkliche Heilung erst im Dialog ermöglicht wird? Wenn dem so ist, dann müssen wir auch unser System wohl gemeinsam neu gestalten!

 

Zur Person: Dr. Stefan Schmidt-Troschke studiere Medizin und Gesundheitsökonomie in Witten/Herdecke und Bayreuth. Seine ärztliche Ausbildung setzte er fort in Ägypten, Georgien, Irland und in der Schweiz. Nach einer Weiterbildung zum Kinder- und Jugendarzt war er seit 1997 tätig am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, dessen ärztlicher Direktor er bis 2013 war. 2003 begründete er die Organisation „Ärzte für Individuelle Impfentscheidung“. Seit 2014 ist er Geschäftsführer der Bürger- und Patientenverbandes GESUNDHEIT AKTIV – Anthroposophische Heilkunst in Berlin.

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung, SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

24

April

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag und Gespräch: Ariane Leinmüller "Lernen heißt Erfahrungen machen – Wie kann wirkliches, nachhaltiges Lernen heute aussehen?"

 

In der Reihe Akademie-Vorträge im Karl Ballmer Saal:

Vortrag und Gespräch mit Ariane Leinmüller (Heidenheim)


Die Waldorfpädagogin und Schulgründerin Ariane Leinmüller wird in ihrem Vortrag der grundlegenden Frage nachgehen, wie Schulen zu wirklichen Orten des Lernens werden können und was die Aufgabe des Lehrers/der Lehrerin eigentlich heute sein kann.

Im Anschluss an den Vortrag möchten wir gemeinsam ins Gespräch kommen.
 
Veranstalter: Freie Bildungsstiftung in Kooperation mit SinneWerk e.V
Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189




Flyer Vortrag Leinmüller Seite 2Flyer Vortrag Leinmüller Seite 1


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

8

Mai

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag und Gespräch: Stephan Eisenhut "Der Ukraine-Konflikt und die Aufgabe Mitteleuropas"

 

In der Reihe Akademie-Vorträge im Karl Ballmer Saal:

Vortrag und Gespräch mit Stephan Eisenhut (Frankfurt)

 

Mit der Ukraine-Krise ist der scheinbar längst befriedete Ost-West-Konflikt wieder neu eskaliert. Inwiefern ist Russland die imperiale Macht, die die freiheitliche und friedliche Ordnung des Westens bedroht und seinen unmittelbaren Nachbarn erneut einen Vasallenstatus aufzwingen will? Inwiefern können die russischen Aggressionen als Folge einer westlicher Imperial-Strategie verstanden werden, die keine Rücksicht auf die russische Denk- und Empfindungsweise nimmt und bei dieser den Eindruck erweckt, immer mehr durch den Westen eingekreist zu werden?

Stephan Eisenhut wird in seinem Vortrag vor allem die Rolle Deutschlands und Mitteleuropas in diesem seit über 100 Jahren bestehenden Spannungsverhältnis eingehen. Er sieht die Aufgabe Mitteleuropas keineswegs darin, ein eigenes Machtzentrum auszubilden, sondern durch ein verlebendigtes Geistesleben, also durch einen kulturellen, zivilgesellschaftlichen Impuls die wirkenden Kräfte zu erkennen und sie in soziale Aufbaukräfte zu verwandeln. Das Gespräch nach dem Vortrag soll Gelegenheit geben, die vielschichtigen Zusammenhänge gemeinsam zu durchdringen und sich dem, was die positive Aufgabe Mitteleuropas sein könnte, gemeinsam anzunähern.

Stephan Eisenhut, geb. 1964, Diplom-Volkswirt, Forschungsarbeit zu den geisteswissenschaftlichen Grundlagen der Sozialwissenschaft bei Rudolf Steiner, Ausbildung zu Waldorflehrer, Geschäftsführer der mercurial-Publikationsgesellschaft mbH, publiziert regelmäßig zu sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Themen (u.a. Reihe zum Nationalökonomischen Kurs R. Steiners in Die Drei).

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung in Kooperation mit dem SinneWerk e.V.

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189

 

 

 


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

26

Juni

Fr 20:00
Karl Ballmer Saal    Vortrag und Gespräch: Dr. Martin Böckstiegel "Freiheit in Verbundenheit – vom Umgang mit offenen Prozessen"

 

In der Reihe Akademie-Vorträge im Karl Ballmer Saal:

Vortrag und Gespräch mit Dr. Martin Böckstiegel

 

„Offene Prozesse kann man nicht beherrschen, nur meistern!“ – Unter diesem Motto macht sich Dr. Martin Böckstiegel auf die Suche nach Orientierungshilfen für selbstbestimmtes Handeln in offenen Prozessen. Gibt es für die Ausrichtung unseres Handelns wirklich nur externe Maßstäbe, etwa normative (Recht), absolute (Ethik) oder systemlogische (Wirtschaft), und ansonsten nur Beliebigkeit? Wäre es in Anbetracht unserer offenen Lebenswelt nicht viel hilfreicher, sich selbst schöpferisch eigenständig zu orientieren? Etwa entlang des eigenen Anliegens, mit dem wir in der Welt stehen, sei es biographisch, sei es mit unserem unternehmerischen Handeln? Können wir daraus
nicht viel organischer, beweglicher und wirksamer handeln als wenn wir möglichst effizient vordefinierten Zielen hinterherjagen? So entsteht der Blick für eine Haltung der „Freiheit in Verbundenheit“, die die individuelle Freiheit ebenso pflegt wie die empathische Verbundenheit mit dem sozialen Ganzen. Im Gespräch können einzelne Aspekte vertieft werden.

Dr. Martin Böckstiegel, geb. 1965, Jurastudium in Freiburg i. Br., Studienaufenthalte in Champaign/ Urbana (USA) und Florenz, Langjährige Erfahrung als Wirtschaftsanwalt in Großkanzleien und Multi-Disciplinary Practises sowie als Hauptgeschäftsführer von Wissensmanagementunternehmen. Fortbildungen u.a. als Wirtschaftsmediator (BIF), systemischer Organisationsberater (wispo) und systemischer Coach (IBC), Lehrbeauftragter der TU Berlin für Leadership und Dozent am Systemischen Zentrum (wispo). Vorträge und Workshops zu Organisations- und Führungsthemen, Corporate Culture, Innovation und Change für Unternehmer, Selbständige und Führungskräfte sowie deren Unternehmen. (www.harmoniapartners.com)

 

Veranstalter: Freie Bildungsstiftung in Kooperation mit SinneWerk e.V

Kontakt: Clara Steinkellner, , Tel. 0178/6152189

 


Ermöglichungsbeitrag: 4-14€

KooperationPresseMitarbeitenBuchweitergabeTonwerkstattLinksKontaktImpressumDatenschutzerklärung