homeΙüber unsΙCafé TassoΙMorgensternΙVereinΙVeranstaltungenΙBücher Spenden
8

Juli

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Ramadan - Fasten mit allen Sinnen. Eine Kulturgeschichte des islamischen Fastenmonat Ramadan.

 

Zum Ramadan Fest: Angela Grünert, Islamwissenschaftlerin und Publizistin stellt ihr Buch vor: Ramadan - Fasten mit allen Sinnen. Eine Kulturgeschichte des islamischen Fastenmonat Ramadan.

Es liest Hedda Kage (Theaterexpertin). Musikalische Begleitung auf der Sitar durch Murshida Arzu Alpana (Musikerin und bildende Künstlerin).

 

Obwohl die islamischen Länder von Nordafrika bis hin zu denen des Nahen Ostens auf der Liste der Urlaubsregionen ganz oben stehen, ist das Verständnis der religiösen und säkularen Traditionen und Lebensstile gering oder gar von Missverständnissen geprägt. Hier will das Buch kulturell Interessierten mit Fotografien und Hintergründen Wissen über das religiöse Leben zwischen Tradition und Moderne vermitteln.


Eintritt frei - Spende erbeten

15

Juli

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Rainer Dabrowski: Verknackt. Vergittert. Vergessen. Ein Gefängnispfarrer erzählt.

 

Ein Gefängnispfarrer ist Seelsorger, Sexualtherapeut und Weihnachtsmann in einer Person, manchmal auch Vater und immer Zuhörer: für viele Häftlinge der einzige Mensch, mit dem sie über ihre Sorgen und Nöte sprechen können. Rainer Dabrowski erzählt von Menschen und Tragödien, die ihm in über 20 Jahren als »Himmelskomiker« begegnet sind. Er hat gelernt, die Knastsprache zu verstehen und zu akzeptieren. Gelungen ist ihm mit diesem Buch ein schnörkelloses Bild heutigen Strafvollzugs jenseits aller Klischees und Vorurteile.
 
Rainer Dabrowski, geboren 1953 in Berlin, evangelischer Pfarrer, zunächst in Glienicke am Scharmützelsee, dann in Berlin. Von 1990 bis 2014 war er Gefängnispfarrer in Deutschlands größtem geschlossenen Männervollzug in Berlin-Tegel, zusätzlich seit 2007 Landespfarrer für Seelsorge in Justizvollzugsanstalten für den Bereich der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Dabrowski lebt mit seiner Frau in Berlin.


Eintritt frei - Spende erbeten

22

Juli

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Viktor Nono: "Shakespeare - muss weg"

 

"Shakespeare - muss weg" Autor Viktor Nono stellt gemeinsam mit Verleger Michael Fischer (dahlemer Verlagsanstalt) seinen neuen historischen Roman vor.
 
In drei Tagen hat Cromwell Geburtstag. In Stratford wird Gerichtstag gehalten. Köpfe werden rollen. Andere begnadigt. Feiern werden abgehalten zu Ehren Cromwells, und nicht umsonst haben wir den Tag gewählt: Ein neues Reich wird ausgerufen. Thomas Hobbes wird anwesend sein.
 


Eintritt frei - Spende erbeten

23

Juli

Sa 19:30
Morgenstern    Wir präsentieren: Das 7. Morgenstern-Literaturquiz

 

Am 23. Juli testen wir bereits zum 7. Mal euer literarisches Wissen.

Bei Wein, Bier und Häppchen gibt es Fragen zu Themen aus den entferntesten Winkeln des literarischen Universum.

Anmeldung mit dem Betreff "Literaturquiz" bitte an: lesung@morgenstern-berlin.de

https://morgensternberlin.wordpress.com/


Eintritt frei - Spende erbeten

2

September

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Vera Sterndorf "Wen die Vergangenheit trifft"

 

Der Staatsanwalt Stefan Eppinger hat zu seinem Vater kaum noch Kontakt. Beide haben sich seit Langem nichts mehr zu sagen. Das ändert sich erst, als der Vater unheilbar an Krebs erkrankt. Stefan reist zu ihm nach Freiburg. Dort erfährt er, dass sein Vater nur noch wenige Wochen zu leben hat. Nach anfänglichem Zögern beschließt er, während dieser Zeit bei ihm zu bleiben. Bald schon wird er mit der Vergangenheit konfrontiert. Es beginnt die Suche nach einer verdrängten Wahrheit.

 

„Wen die Vergangenheit trifft“ ist ein Buch für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Es beschreibt, was Krieg mit Menschen macht und wie dies noch auf die nächste Generation wirkt. Zugleich erzählt es vom Sterben, von der Liebe und der Suche nach Wahrheit.

 

Mehr Infos hier


Eintritt frei - Spende erbeten

10

September

Sa 19:30
Morgenstern    Wir präsentieren: Das 8. Morgenstern Literatur-Quiz

 

Bereits zum achten Mal findet das beliebtes Quiz im Morgenstern statt:

Bei Bier, Wein und Häppchen tischen wir fiese Fragen zu Themen und Menschen aus den entferntesten Winkel des literarischen Universums auf.

 

Anmeldung bitte mit Vermerk „Quiz“ unter:


Eintritt frei - Spende erbeten

16

September

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Eckhard Altmann "Meine schlesische Kinder- und Jugendzeit"

 

Lesung im Morgenstern:
Eckhard Altmann "Meine schlesische Kinder- und Jugendzeit
- von Lissa bei Breslau nach Kauzleben"

Diether Münchgesang und Michael Fischer stellen gemeinsam ein Buch vor, das auch heute noch nachdenklich stimmt, wenn es um das Thema Verlust der deutschen Ostgebiete geht. Ein Buch, das dazu auffordert, lieb gewonnene Ansichten noch einmal zu überdenken.


Eintritt frei - Spende erbeten

7

Oktober

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Georg Gehlhoff liest neue Storys

 

Mit seinem Prosadebüt "Frau Hennig. 40 skurrile Geschichten" (erschienen bei Books on Demand) hat Georg Gehlhoff im vergangenen Jahr nicht nur die zahlreichen Besucher seiner Lesung im Morgenstern-Antiquariat und Café, begeistert, sondern auch viele weitere Fans in Berlin und Deutschland gewonnen. Zwar wartet das neue Manuskript noch auf einen Verlag, aber zu Herbstbeginn wird der italienaffine Autor und Wahlsteglitzer im Morgenstern verschiedene neue Storys zum ersten Mal öffentlich vorlesen. Die Antworten auf die Fragen, wie der Klempner des berühmtesten Hotels von Venedig einen unerklärlichen Wassereinbruch repariert, weswegen der Metzger einer deutschen Kleinstadt das
Violinspiel erlernt und wieso ein Mann seinen Sommerurlaub im U-Bahnhof Rathaus Steglitz verbringt, erwarten Sie am 7. Oktober in Ihrem Kiez-Antiquariat.


Eintritt frei - Spende erbeten

14

Oktober

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Stephan Hähnel "Gefundenes Fressen"

 

Kommissar Hans Morgenstern, muss am Sonntagmorgen auf seine frischen Schrippen verzichten, weil er zum Fundort einer Leiche im Mauerpark gerufen wird. Zu allem Überfluss hat man ihm auch noch eine neue Kollegin an die Seite gestellt: Linda Mörike. In seinen Augen zu ehrgeizig und übermotiviert und zudem eine Zugezogene.

Wie sich schnell herausstellt, ist der Tote das Opfer eines üblen Streiches. Zwei Mitschüler hatten den Elfjährigen aus purer Langeweile gezwungen, Hundefutter zu essen. Was sie nicht wissen konnten: Das Futter war vergiftet. Das Werk eines Hundehassers?

Die Ermittlungen werden zu einem Wettlauf mit der Zeit und fördern einen Sumpf aus Manipulation und Geldgier zutage. Ein rasanter Gegenwartskrimi, mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden und einem Protagonisten mit sprödem Charme. Mit leiser Ironie und feinem Gespür für das Alltagsleben, für Typen und Stimmungen zeichnet Stephan Hähnel ein authentisches Gegenwartsbild, eingebettet in eine raffinierte Krimihandlung, die den Leser bis zum Schluss in Atem hält.


Eintritt frei - Spende erbeten

21

Oktober

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Bernd Kebelmann "Jesus in der Samariterstraße"

 

Bernd Kebelmann hat 17 Erzählungen spannungsreich zusammengefasst, er führt den Leser in diesem Buch kreuz und quer durch Schauplätze in Europa.

Wie immer sind es die einfühlsamen und verwirrenden Gedankengänge, mit denen er uns provoziert, einen neuen Blick auf Altbekanntes zu werfen.

 

 Zum Buchtitel:

„Dieser Jesus war ein profaner Jesus, eine besonders weltliche Spielart alltäglicher Heiligkeit. Was aus Jesus geworden ist? Soviel ich begriffen habe, wird er einmal pro Woche gekreuzigt, inzwischen vielleicht öfter; wer kennt schon die ganze Wahrheit!“


Eintritt frei - Spende erbeten

27

Oktober

Do 19:30
Morgenstern    Musikalische Lesung: Poesique "Berlinmelancholie"

 

Heidrun A. Hoss (Poesie) und Gerhard A. Schiewe (Akkordeon) von Poesique stellen den Gedichtband "Berlinmelancholie" vor.
 
"Dieses Buch entstand in Berlin und wurde an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Stimmungen erträumt, erdacht, gefühlt und aufgeschrieben" so Heidrun Hoss über ihr neues "Büchlein". Zusammen mit Gerhard Schiewe gehört die Lyrikerin der Berliner Gruppe Poesique an, die aus dem Gedanken entstand, Musik und Poesie zu verbinden.
 
Mehr Informationen unter: www.poesique.de
 
 


Eintritt frei - Spende erbeten

31

Oktober

Mo 19:30
Morgenstern    Lesekreis: „Im Schatten des Vaters“ von David Vann

 

Wir lesen und besprechen gemeinsam die eindrückliche Vater-Sohn-Geschichte „Im Schatten des Vaters“ von David Vann.

Anmeldung, Fragen, Interesse bitte per Mail an

 

Infos zum Buch hier


Eintritt frei - Spende erbeten

4

November

Fr 19:30
Morgenstern    Berliner Märchentage: Musikalische Lesung: Eibenklang "Das wilde Leben der Piratin Anne Bonny"

 

Freiheit! Ein Leben ohne Fischbeinkorsett und Bevormundung durch die prüde Gesellschaft des 18. Jahrhunderts. Das war das Leben, das die junge Anne Brennan leben wollte. Sie brannte fünfzehnjährig mit dem Kaperkapitän James Bonny durch und begann fortan ihr Leben auf See - als Piratin. Berüchtigt, listig und für ihre Schönheit berühmt. Anne Bonny setzte kaltblütig Messer und Pistole zu ihrem Vorteil und zu ihrem Schutz ein. Sie liebte Männer wie Frauen und setzte sich in einer Welt durch, die so ganz anders war - stets mit dem Blick auf den Strick ...
EIBENKLANG erzählt aus dem abenteuerlichen Leben dieser außergewöhnlichen Frau. Es erklingen Shanties und Instrumentals aus aller Welt auf Akkordeon, Drehleier, Sackpfeife, Renaissancelaute, Davul und Oceandrum.


Eintritt frei - Spende erbeten

11

November

Fr 19:30
Morgenstern    Berliner Märchentage: Musikalische Lesung: Vin de Paris "Von mutigen Mädchen"

 

Vin de Paris präsentiert keltische Märchen, Lieder & Balladen aus Irland, Schottland, England, Frankreich und Amerika. Eine Welt voll mutiger, kluger, leidenschaftlicher, guter und weniger guter Frauen. Fast immer geht es um die Liebe in all ihren Schattierungen von hell bis dunkel, lieblich bis herb.
 
Schon viele Jahre zelebrieren Susanne Pahde und Stefanie Zill Folk in wechselnden musikalischen Verschnitten. Vin de Paris  ist nun die doppelt gekelterte Quintessenz aus Britisch-Irischen, Französischen und Amerikanischen Auslesen. Die Auswahl reicht von gut gereiften Gospels, Shanties und Balladen bis zu frischen und ganz jungen Songs und Tunes.
 


Eintritt frei - Spende erbeten

18

November

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Thomas Aye "Boza Boza"

 

Boza Boza, der Debütroman von Thomas Aye, erzählt zum einen von jenen Menschen, die die Flüchtlingspolitik der deutschen Regierungen vertreten und ausführen. Also von Menschen, die nicht gern sagen, was sie tun, wenn man auf die Idee kommt, sie - im Urlaub zum Beispiel - danach zu fragen.
 
»Als Sohn eines Glücksspielers glaube ich sowieso nicht mehr daran, dass es auf dieser Welt irgendwo fair zugeht. Alles Lug und Trug.«
 
Boza Boza ist aber auch eine Geschichte darüber, dass man nicht machtlos ist, sondern mit ein wenig Mut und Zivilcourage schon etwas verändern kann an all dem, was uns umgibt. Und dann ist Boza Boza auch noch das literarische Drehbuch eines Filmvorführers übers Filmemachen, Filme und darüber, was sich in Sachen Jugendkultur seit den 1950er Jahren so getan hat.

Eintritt frei - Spende erbeten

19

November

Sa 19:30
Morgenstern    Wir präsentieren: Morgenstern-Literaturquiz "Märchen-Special"

 

Die 9. Ausgabe unseres beliebten Pubquiz bei Wein, Bier und Häppchen steht ganz im Zeichen der Märchentage. Euch erwarten fiese, an den Haaren herbei gezogene, unglaublich schwere und natürlich ausschließlich todernste Fragen zu Märchen, Sagen, Legenden und sonstiger fantastischer Literatur.

 

Anmeldung mit dem Betreff "Literaturquiz" bitte an: lesung@morgenstern-berlin.de

https://morgensternberlin.wordpress.com/


 


Eintritt frei - Spende erbeten

28

November

Mo 19:30
Morgenstern    Lesekreis: „Jugend ohne Gott“ von Horváth

 

Wir lesen und besprechen „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth.

„Ein kleines Buch empfehle ich Ihnen, Jugend ohne Gott von Horváth. Es ist großartig und schneidet quer durch den moralischen Weltzustand von heute.“ - Hermann Hesse an Alfred Kubin

Einen schönen Einstieg inklusive Leseprobe zum Klassiker findet ihr hier: https://www.dtv.de/buch/oedoen-von-horvath-jugend-ohne-gott-13854/

Bei Interesse, Fragen und Anregungen zum Lesekreis wendet euch einfach an lesekreis@morgenstern-berlin.de.

Eintritt frei - Spende erbeten

4

Dezember

So 13:00
Morgenstern    Jubiläum:: 5 Jahre Morgenstern und verkaufsoffener Sonntag

 

5 Jahre Morgenstern, das sind 5 Jahre...

... Liebe zu antiquarischen Büchern
.... gemütlicher Treffpunkt für Literaturliebhaber
... Suchen und Finden von Schnäppchen, Schätzen und Raritäten
...Ort für Autoren-Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen
...Arbeitsplatz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne Behinderung

- Das muss gefeiert werden!

Das Jubiläum findet statt am
Sonntag, den 4. Dezember von 13.00-18.00 Uhr

Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingeladen, gemeinsam auf das 5-jährige Jubiläum anzustoßen, im Buchangebot zu stöbern (an diesem Sonntag ist verkaufsoffen) und einen schönen Nachmittag zu verbringen.


Eintritt frei - Spende erbeten

9

Dezember

Fr 19:30
Morgenstern    Lesung: Michael Fischer liest "Der Einflüsterer" von Rainer Schildberger

 

Während im Berlin der Nachwendezeit die Karten neu gemischt werden, geht es für den Musiker Matthias Mittelstätt nicht voran. Er hängt als Aushilfstaxifahrer beruflich fest. Seine Freundin ist durchgebrannt – und bald wird ein Klassentreffen stattfinden.

Eine junge Schwedin besteigt sein Taxi. Sie recherchiert in Berlin für ein Drehbuch. Schnell erliegt Matthias dem Elan dieser Frau und ahnt nicht, wie sie sein Leben auf den Kopf stellen wird. Nach wenigen Tagen und Nächten voller verwirrender Erlebnisse und geheimnisvoller Andeutungen ist sie plötzlich verschwunden.

Matthias erinnert sich, dass sie wiederholt von Verfolgung gesprochen hatte. War der Einflüsterer – ursprünglich lediglich ein unheimlicher Anti-Held aus dem Drehbuch – mehr als nur eine Filmfigur? Die Suche nach Antwort und der geheimnisvollen Frau führt Matthias bis nach Schweden.


Eintritt frei - Spende erbeten

16

Dezember

Fr 19:30
Morgenstern    Musikalische Lesung: Jenny Schon: "Von Menschen und Landschaften" (Gedichte)

 

Von Menschen und Landschaften - Jenny Schon liest Gedichte aus 5 Jahrzehnten.

 

Die Lesung der Berliner Autorin, Lyrikerin und Preisträgerin des diesjährigen Andreas-Gryphius-Preises Jenny Schon wird musikalisch von Nana am Akkordeon mit Variationen zu Hildegard von Bingen begleitet.

 

Informationen zur Autorin gibt es hier


Eintritt frei - Spende erbeten

KooperationPresseMitarbeitenBuchweitergabeTonwerkstattLinksKontaktImpressum