6
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Jazz Songs):
Gur Liraz & Amanda Becker

 

Das ‘Gur Liraz & Amanda Becker Duo’ präsentieren einen erfrischenden musikalischen Hinblick ins ‘Great American Songbook’ mit originalen Arrangements von Liedern der größten Komponisten der Jazz Geschichte.

Die junge Sängerin Amanda Becker wurde in Frankfurt geboren und hat ihren Master in Operngesang an der Freiburger Musikhochschule abgeschlossen. Allerdings war Jazz schon immer ein großer Teil ihres musikalischen Lebens und ihrer Karriere. Sie singt regelmäßig mit verschiedenen Ensembles in Deutschland, europaweit, in den USA, und zuletzt auch im Wintergarten Berlin mit dem Savoy Dance Orchestra.

Geboren 1988 in Tel Aviv, hat der Jazzgitarrist Gur Liraz den Jazz Major der renommierten Thelma Yellin High School besucht. Dort hat er mit zahlreichen Musikern aus der israelischen Szene gespielt. Seit 2004 war er ein aktiver Teil der Tel-Aviv Jazz-Szene. Während dieser Zeit ist er in verschiedenen Jazz Clubs und Bars aufgetreten. Im Jahr 2013, nach einem halben Jahr in New York als Schüler der Gitarrenlegende Peter Bernstein, zog Gur nach Berlin und wurde bald in dessen sich schnell entwickelnde Jazz-Szene einbezogen.

Gur & Amanda (YouTube): Smoke Gets in Your Eyes / If You Could See Me Now / How Insensitive

www.gurliraz.com


Eintritt frei - Spende erbeten


13
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Tango, Walzer, Milongas & Folklore Argentino):
Camila Arriva Trio

 

Infos folgen.


www.camilaarriva.com


Eintritt frei - Spende erbeten


20
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Balkanfolk & World Jazz):
Balkanova

BalkaNova | Berlin . Sofia | Balkanfolk & World Jazz

 


Balkanova mit der fantastischen bulgarischen Sängerin Viktoria Lasaroff, lässt innovativ Stil Balkanfolk und Worldjazz miteinander verschmelzen. Dabei interpretiert das Enemble Volkslieder auf besondere Art: Dicht am Text entwickelte Arrangements spiegeln durch feinsinnige, jazzige Harmonien, rasante Rhythmen, und die für den Balkan typische Metrik in jedem Moment die Bedeutung der Worte wider. Auf einzigartige Weise sind Text, Melodie und Begleitung der ursprünglichen Lieder des Balkans neu miteinander verwoben.

BALKANOVA (YouTube):
Rosni mi, rosni, Rosice (2018 Live Café Tasso)
Tscherni Otschi
Sednalo e djore dos

www.akustik-art-kontakt.de
www.lasarova.com


Viktoria Lasaroff (BG) Gesang, Akkordeon, Percussion
Andreas Brunn (D) 7 saitige Akustikgitarre
Horst Nonnenmacher (D) Kontrabass


BalkaNova auf dem MALAGA JAZZFESTIVAL : „… BALKANOVA, die Stimme des Balkans …Viktoria Lasaroff, die auf der Bühne steht, singt im höchsten Sopran. Wie ist das möglich? Diese Frau hatte wenige Minuten vorher eine tiefe Stimme. Wie schafft sie das? Eine Stimme, bei der sich eure Augen mit Tränen füllen, ihr gebannt seid und schon nach einem nächsten Song fragt. Das Balkanova Trio, mit Horst Nonnenmacher am Kontrabass und Andreas Brunn an der siebensaitigen Akustik Gitarre, erzählen uns Geschichten und bekannte Sagen des Balkans, die in wunderschönen Liedern auf ganz einzigartige Weise Gestalt annehmen, perfekt und fehlerlos gespielt.“ Lily Sánchez @modernicolas


Eintritt frei - Spende erbeten


27
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Lieder):
Trailhead

Singer Songwriter Tobias Panwitz nennt sich nicht ohne Grund Trailhead. Schließlich ist ein Großteil seiner Songs unterwegs auf Landstraßen, Wegen und Trails entstanden und jeder Wanderweg beginnt bekanntlich an seinem Ausgangspunkt, dem Trailhead.

Ob auf spanischen Caminos, den Hochebenen Norwegens oder in den peruanischen Anden - Panwitz zieht es vor, zu Fuß unterwegs zu sein und folgt damit Goethes Motto, dass man nicht gesehen habe, was man nicht gelaufen sei. „Laufen ist gute Monotonie für mich, Ideen und Songs kommen und gehen, manche bleiben hängen. Und Laufen an sich ist ja purer Rhythmus. Die Schritte allein geben einem schon den Groove für einen Song.“

So sind über die Jahre so viele Songs beim Laufen und über’s Laufen entstanden, dass Panwitz nun viele davon auf dem Walking-Song-Album „Keep Walking“ vereint hat. Seine Wanderungen durch Spanien spielen dabei eine prominente Rolle, ob auf den Straßen Madrids („Walking round Madrid“), dem Camino de Santiago („Walking the Camino“), dem Weg nach Salamanca („Road to Salamanca“) oder bei der Ankunft in Santiago de Compostela („City of the Saint“). In „Volcano Ground“ hingegen geht es um die Lebendigkeit, die man findet, sobald man alle Sicherheit hinter sich lässt. „White Flag“ wiederum versucht, die Beweggründe derer nachzuvollziehen, die Berge wie den Mount Everest besteigen. „Reinhold Messners Buch ’Der gläserne Horizont’ über seine Alleinbesteigung des Everest war der Ausgangspunkt für diesen Song.“

Panwitz bisher ambitionierteste Wanderung wird die Basis für „Into the Mountains“, das fünfte Trailhead Album: Die Überquerung der Alpen von Salzburg nach Triest in 30 Tagen. Die Geschichten und Erlebnisse dieses Abenteuers reflektiert er in den Songs auf „Into the Mountains“, das 2021 zusammen mit einem Buch über seine Alpenüberquerung erschienen ist.


Trailhead - Walking round Madrid / Road To Salamanca

www.trailheadmusic.com


Eintritt frei - Spende erbeten