5
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert:
Rudzinskis/Olaciregui Jazz Duo

Ein Abend mit Jazzstandards und Eigenkompositionen dargeboten mit nordischer Tiefe und südamerikanischer Leidenschaft.

Toms Rudzinskis ist einer der führenden Saxophonisten und Komponisten des Baltikums mit einem innovativen und einzigartigen Klang in seinen Darbietungen und Kompositionen. Rudzinskis ‚Debütaufnahme „ABRA“ erhielt von der Kritik Anerkennung und doppelte Nominierungen für den „Lettischen Grammy“. Das National Radio nannte es die „beeindruckendste Entdeckung im lettischen Jazz der letzten Jahre“. Rudzinskis‘ neuestes, zeitgenössisches Big-Band-Album mit Kenneth/Rudzinskis Space Big Band erscheint am 22. Oktober 2021 auf Double Moon/Challenge Records.

Der in Argentinien geborene Gitarrist Ramiro Olaciregui lebt derzeit in Berlin und macht sich schnell einen Namen in der europäischen Jazz-Community. Nach seinem Abschluss an der Escuela de Musica Contemporanea (EMC) Buenos Aires zog er nach Boston, um seinen Abschluss am Berklee College of Music (2006) zu machen, gefolgt von drei Jahren in New York City, wo er mit einigen der stärksten Namen des heutigen Jazz zusammenarbeitete.


www.tomsrudzinskis.com

***

- Es gilt die 3G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

- Reservierungen: 030 486 247 08.

- FFP2-Maske bitte nicht vergessen.   :)


Eintritt frei - Spende erbeten


12
Fr
19:30
Morgenstern    
Lesung:
Rosarot & Rostbraun

Rosarot & Rostbraun - Farben der Liebe von Grimm bis Gundermann

Die rosarote Brille verklärt den Liebenden nur leicht das Rot der Lust und des Begehrens. Denn wie oft endet der siebente Himmel der Liebe in den Tiefen menschlicher Tragödien? Aus dem pulsierenden lebendigen Rot wird ein schmerzliches Rostbraun.

 

Mit Silvia Ladewig (Erzählungen und Gesang), Sebastian Dreyer (Sitar, Rabab und Tabla) und Arne Spekat (Gitarre, Akustikbass)

 


Eintritt frei - Spende erbeten


12
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Blues):
Caboose

Caboose sind ein Duo, das den primitiven-amerikanischen Blues spielt: das, was man an der Kreuzung von Clarksdale oder an den Gleisen von Memphis hören kann.

Tatsächlich stammt der Name vom letzten Waggon des Güterzuges, den die „Hobo“ auf der Suche nach Abenteuer in Mississippi im Flug ergattern. Genau an diesen Orten gaben Luis DeCicco (Bottleneck-Gitarre, Gesang) und Carlo Corso (Schlagzeug) ihre Konzerte und trafen (und spielten) mit Deak Harp, Watermelon Slim, Eric Bibb, Robert Kimbrough, Little Freddy King zusammen.

Es ist definitiv ein Blues, der sich von vielen Musikstilen inspirieren lässt: Es gibt Balladen im Stil von Ben Harper, die hypnotische Gitarre von R.L. Burnside, den schwarzen Humor von Nick Cave. Gerade die Ambivalenz dieser Mischung, der sich gleichzeitig zum Tanzen als auch zum Meditieren eignet, erlaubt es Luis, dem musikalischen Gewebe, Texte hinzuzufügen, die als Erinnerungen, Notizen, Gedichte aus Reiseheften stammen.

Luis DeCicco - Gitarre, Gesang
Carlo Corso - Schlagzeug

 


Viva Hobos | Acoustic Live

Land Of No Return (live @ Atri Blues Festival)

***

- Es gilt die 3G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

- Reservierungen: 030 486 247 08.

- FFP2-Maske bitte nicht vergessen.   :)


Eintritt frei - Spende erbeten


19
Fr
19:30
Morgenstern    
Lesung:
Das weiße Haus am See

Ein Mann lädt seine Geliebte in sein Ferienhaus am See ein, um ihre Liebe zurück zu gewinnen. Schon bald entsteht in der idyllischen Umgebung eine Atmosphäre von Beklemmung und Bedrohung …

Der anschaulich und doch fein geschilderte innere Kampf lässt den Leser verstehen: der Mann ist kein Monster, er ringt … Man möchte wissen, wie der Kampf mit sich selbst ausgeht und genießt dabei gleichzeitig die sprachliche Umsetzung.

 

Die Autorin liest selbst!

Geboren und aufgewachsen in einer Großkaufmannsfamilie in Norddeutschland. Studium der Germanistik, Philosophie und Theologie.
Arbeit als Lehrerin in Neuss, Bremen ‒ und Berlin, wo sie heute lebt.

Vorgestellt wird auch „Der Schatten seines Lächelns“

Ihr erstes Buch bei der dahlemer verlagsanstalt – das auf ergreifende Weise an das Leben und Sterben ihres Kindes erinnert.


Eintritt frei - Spende erbeten


19
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Balkanmusik):
Trilemma Taraf

Trilemma Taraf (Geige, Akkordeon und Kontrabass) spielt traditionelle Lieder aus dem Balkan und eigene Kompositionen. Mit dem Groove zum Teil fremder Rhythmen, verbreitet die Band positive, melancholische Stimmungen, macht Knoten und Fallstricke um die Beine und lässt gelegentlich auch ein Tanzbein zucken.

Trilemma Taraf (YouTUbe) - Grabile Ya Nane Mori   /  Arcanul

***

- Es gilt die 2G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte und Genesene.

- Reservierungen: 030 486 247 08.

- Maske bitte nicht vergessen.   :)

 


Eintritt frei - Spende erbeten


25
Do
20:00
Café Tasso    
Lesung:
Storyatella - Berliner Shortstories

Der Literatursaloon Lunge existiert seit 2001. Seit 2011 lesen Autoren und Autorinnen jeden letzten Donnerstag des Monats im Café Tasso ihre Geschichten, Texte und Poeme einem wachsenden Publikum vor. Die Vielfalt der Texte brachte viele Augen zum Leuchten, regte Gedanken an, provozierte zustimmende und kritische Bemerkungen, jedoch blieb kaum ein Gast ungerührt.

Dazu gibt es zusätzlich zu den Kurzgeschichten musikalische Beiträge, wodurch die Abende im Literatursaloon Lunge noch einmal eine ganz andere Note erhalten.

Durch das langjährige Bestehen des Literatursaloons und die zunehmende Qualität der Texte inspiriert, gründeten zwei Autoren die Geschichtenzeitschrift STORYATELLA. In ihr erscheinen zahlreiche Geschichten von Autoren und Autorinnen des Literatursaloons.

Dieser Abend steht unter dem Motto LUNGE # 193 Wechselstimmung.

Es lesen: Thorsten Falke – Frank Nussbücker - Katrin Schulz & Gäste

 

Es gilt die 2G-Regel: Eintritt nur für geimpfte oder genesene Personen.


Eintritt frei - Spende erbeten


26
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert:
Battaglia-Stepanov duo

Das Duo Battaglia-Stepanov präsentiert eigene Kompostitionen, die ein Kontinuum zwischen vielen verschiedenen Musiksprachen schaffen und die Improvisation in den Dialog zwischen den beiden Instrumenten integrieren.

Camilla Battaglia (vocals/electronics): YouTube - Perpetual Possibility (all shall be well) / All is Always Now @Argo16


Fyodor Stepanov (doublebass and electronics): Legion Live in Us - The Killer Is / Legion Live in Us - Evening Song

***

- Es gilt die 2G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte und Genesene.

- Reservierungen: 030 486 247 08.

- Maske bitte nicht vergessen.   :)

 

 

 


Eintritt frei - Spende erbeten